Die Wohnsituation f√ľr Lehrpersonal auf dem Land stellt in Burkina Faso ein gro√ües Problem dar. Die Lehrer weigern sich in der Regel, die St√§dte zu verlassen, weil oft die Unterbringung auf dem Land eher provisorisch und die Beschaffung von geeigneten Wohnr√§umen schwierig ist.

Das prim√§re Ziel des Lehrerhausprojektes ist es, ein klimagerechtes und nachhaltiges Projekt zu entwickeln, das den Bed√ľrfnissen der Menschen sowie ihrer √∂konomischen Situation entspricht. Die H√§user sollen Wohnkomfort bieten der sich positiv auf die Arbeit der Lehrkr√§fte auswirkt und sie motiviert aufs Land zu ziehen ohne den Standard der Stadt zu vermissen.

Das Konzept der H√§user basiert auf einem Grundmodul, das beliebig kombiniert und innerhalb eines traditionellen Geh√∂ftes von der Bev√∂lkerung gebaut werden kann. Jedes Modul entspricht der Gr√∂√üe einer traditionellen Rundh√ľtte und erf√ľllt die Bed√ľrfnisse einer Familie. Auch bei diesem Projekt wurden die Bewohner von Gando von Anfang an in alle wichtigen Arbeitsschritten mit einbezogen und so in grundlegende Ver√§nderungen und Verbesserungen der traditionellen Bautechniken eingewiesen. Die Baumaterialien wurden auf ein Mini¬≠mum reduziert und bedienen sich ausschlie√ülich lokal vorkommender Res¬≠sourcen, so dass die H√§user von den Dorf¬≠bewohnern adaptiert und weiterentwickelt werden k√∂nnen.

Auch bei diesem Projekt ist das Klima ein entscheidender Faktor. Die massiven Lehmw√§nde und die Dachkonstruktion vermindern die √úbertragung der Sonneneinstrahlung in das Innere der H√§user und regulieren so das Raumklima. Die Menschen der Region nennen die Lehrerh√§user ¬Ľtraumhafte K√ľhlschr√§nke¬ę - das h√∂chste Lob f√ľr ein Haus in Burkina Faso.